Stiftungsgeschichte

Aus zwei mach eins

Im Jahr 1998 wurde bei einem Festakt im Radolfzeller Strandcafé die Gründung der Werner Messmer Stiftung vollzogen. Erika Messmer ließ sich von dieser Idee inspirieren und gründete 2005 ebenfalls eine gemeinnützige Stiftung.

Aber warum zwei fast identische Stiftungen führen, wenn auch eine gemeinsame Familienstiftung möglich ist? Nach juristischer Prüfung und verschiedenen Ergänzungen konnten die beiden Organisationen im Jahr 2010 unter dem Namen Werner und Erika Messmer Stiftung zusammengeführt werden.

Werner Messmer bekleidete viele Ehrenämter, 1997 wurde er Ehrenbürger der Stadt Radolfzell, 1999 erhielt er das Bundesverdienstkreuz, 2006 die Staufer-Medaille in Gold. Erika Messmer wurde 2013 mit dem Ehrenring der Stadt Radolfzell ausgezeichnet.

Heute blickt die Stiftung auf 20 erfolgreiche Jahre zurück. Das Stiftungskapital hat sich kontinuierlich auf rund 40 Millionen Euro erhöht. Entsprechend sind die jährlichen Spenden ordentlich angewachsen. Insgesamt konnte die Stiftung bisher Projekte in Bildung, Kultur, Soziales und Sport vornehmlich in Radolfzell mit ca. 2.750.000,00 Euro unterstützen.

Stiftungsdaten

1998 Gründung der Werner Messmer Stiftung

2005 Gründung der Erika Messmer Stiftung

2010 Zusammenlegung zur Werner und Erika Messmer Stiftung

| Das Stiftungsvermögen ist seit der Gründung im Jahr 1998 kontinuierlich angewachsen
| Mittelverwendung im Jahr 2018